Subcategories

Emil O. Forrer und die Anfänge der Hethitologie: Eine wissenschaftshistorische Biografie (repost)

Posted By: libr
Emil O. Forrer und die Anfänge der Hethitologie: Eine wissenschaftshistorische Biografie (repost)

Emil O. Forrer und die Anfänge der Hethitologie: Eine wissenschaftshistorische Biografie by Robert Oberheid
German | 2007 | ISBN: 3110194341 | ISBN-13: 9783110194340 | 457 pages | PDF | 50,9 MB

Diese Biografie schildert nicht nurdas Leben und das wissenschaftliche Wirken eines Mitbegründers der Hethitologie. Durch den 2002 entdeckten Nachlass, der vor allem Dokumente und Briefe aus der Zeit zwischen 1917 und 1945 beinhaltet, ist es neben der biografischen Aufarbeitung eines interessanten und vielseitigen Forscherlebens nun vor allem möglich, die Entstehung der Hethitologie in Deutschland genauer nachzuzeichnen.

Viele Rivalitäten und Ursachen scharfer Auseinandersetzungen, die vor allem in der sogenannten Aḫḫijawa-Frage ab 1924 offenkundig wurden, hatten oft auch allzu menschliche Hintergründe. So ist dieses Buch eine Biografie und eine Fachgeschichte der Hethitologie. Die beigefügte CD-Romumfasst alle Dokumente und Briefe.


This biography is more than just a description of the life and works of one of the co-founders of Hittite studies. The discovery of his scholarly estate in 2002, which includes above all documents and letters from the years between 1917 and 1945, not only provides a biographical insight into the life of an interesting and diverse scholar, it also allows us to take a closer look at the beginnings of Hittite studies in Germany.

Many rivalries and reasons for heated exchanges, which in particular came to the surface in the so-called Ahhijawa controversy from 1924 onwards, often had an all too human background. Thus this book is both a biography and a history of Hittite studies.